Clicky

  1. Willkommen im Tablet Forum, die exklusive Tablet-Community.
    Jetzt kostenlos anmelden und mitdiskutieren!

Lenovo Tablets voller Erfolg

Dieses Thema im Forum 'Lenovo Tablet Forum' wurde von tabletguru gestartet, 20 September 2011.

  1. tabletguru

    tabletguru Administrator Staff Member

    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    18
    Lenovo steigt mit seinem ideaPad und ThinkPad Tablet mit zwei Flagschiffen ins Tablet Business ein. So sollen 2011 bereits 2 Millionen Geräte ausgeliefert werden. So plant Lenovo laut Bericht, das 7-Zoll-Tablet Ideapad Tablet A1 mit Android 2.3, 8 GByte großem Speicher und GPS Ende September für 200 US-Dollar in den Handel zu bringen.

    Die Preise für das Lenevo ideaPad bewegen sich in einem Preisrahmen von ca. 400 Euro, die 3G Variante kostet bis zu 550 Euro.

    thinkpad-tablet.jpg
  2. Taleman

    Taleman Grünschnabel

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wichtig ist aber zu erwähnen, dass es sich beim oben genannten Tab um das K1 handelt (400 US-Dollar, die Business-Version). Nicht zu verwechseln mit dem IdeaPad A1, bei dem es sich eher um ein Billig-Tab handelt. Hab hier mal ein paar weitere interessante Features dazu zusammengestellt.

    Beim IdeaPad A1 setzt Lenovo nicht mehr so ganz auf die aktuellste Technik. Das 7 Zoll Display löst mir 1024 x 600 Pixel auf. Im Inneren hat der Hersteller einen Cortex A8-Prozessor mit einem Kern verbaut, wie oben erwähnt liegt die Speichergröße bei lediglich 8 GB (das 16 GB-Modell soll knapp 50 US-Dollar mehr kosten, die 32 GB-Variante ist dann noch mal um 50 Dollar teurer). Ansonsten eine VGA-Frontkamera, eine 3 Megapixel Kamera auf der Rückseite und natürlich USB-Anschluss.

    In Sachen Konnektivität lässt der Hersteller leider nur eine Möglichkeit offen: WLAN. Daneben bietet das IdeaPad noch einen GPS-Empfänger sowie Bluetooth-Unterstützung an. Weitere drahtlose Übertragungsstandards wie etwa HSDPA oder UMTS sind also vorerst einmal nicht an der Tagesordnung.

    Mit dem IdeaPad wird man natürlich auch auf den Android-Market zugreifen können. Lenovo setzt allerdings nicht etwa auf die für Tablets spezialisierte Variante Honeycomb, sondern auf Gingerbread (Android 2.3). Dementsprechend will der chinesische Hersteller seine Kunden vor allem mit dem Preis ködern. Das Tablet wird bereits für knapp 200 Dollar zu haben sein, für den doch recht günstigen Preis also eigene angemessene Leistung.

    Die Masche, auf billig zu setzen, ist aber halt auch nicht gerade neu – und sie führt nicht unbedingt zum Erfolg. Vor allem nicht, wenn man bedenkt, dass es eine ganze Reihe von Herstellern gibt, die schon seit Anfang an mit dem Preisargument ihre Käufer gewinnen. Aber man wird sehen, was die Leute Ende September so davon halten.

Die Seite empfehlen